Ehrenamt & Co

Das Ehrenamt nimmt in unserem mitteleurop√§ischen Kulturkreis und speziell in √Ėsterreich und Deutschland eine¬†√§u√üerst wichtige und¬†unverzichtbare Stellung ein, auch wenn es von den meisten Politikern gleich welcher Couleur mehr gefordert als gef√∂rdert wird. Aber nicht nur Blaulichtorganisationen wie die Freiwillige Feuerwehr oder die Rettung profitieren oder sind √ľberhaupt erst durch den freiwilligen Einsatz Ehrenamtlicher m√∂glich, auch unz√§hlige Organisationen im Bereich der Bildung, des Sozialen oder im Sport werden durch den unerm√ľdlichen Einsatz Ehrenamtlicher getragen.

Schon seit den 1980er Jahren engagiere ich mich in der Sport-Ausbildung und da schwerpunktm√§√üig¬† im Jugendbereich. √úber den TSV Freilassing konnte ich die Fachtrainer-Ausbildung im Badminton im Rahmen eines zweij√§hrigen Ausbildungskurses beim Bayerischen Badmintonverband (Sportschule Gr√ľnwald) absolvieren. Durch regelm√§√üige Lehrg√§nge konnte ich mein Wissen und die Praxis auffrischen und an die Studenten der Universit√§t Salzburg sowie die Vereinsspieler beim TSV Freilassing weitergeben.

Meine Tätigkeit als Badminton-Trainer am USI der Universität Salzburg:

Mike¬īs Top Badminton-Web-Site seit 1997 – Im Rahmen meiner T√§tigkeit als Sportlehrer an der Paris Lodron Universit√§t Salzburg. Jahrelang das gr√∂√üte Badminton Archiv des deutschsprachigen Raums. Nach Beendigung meiner T√§tigkeiten am USI mit 31.12.2014 (Sperrung der Riedenburghalle – „Danke“ liebe Stadt Salzburg, insbesondere B√ľrgermeister Schaden (nomen est omen), habe ich keinen Zugang mehr zur Seite – sie treibt als historisches Dokument durch die unendlichen Weiten des Cyber-Universums – wie lange noch, das wei√ü niemand….

Allerdings: Der Inhalt ist gesichert und wird (voraussichtlich 2019) als DVD im Mercurius Verlag publiziert. Nachfolgend 2 Screenshots von der Webseite im Letztzustand: (http://www.sbg.ac.at/populorum/badminton)


Vorstand Kreisjugendring Berchtesgadener Land

Als langj√§hriger ehrenamtlicher Funktion√§r im Bereich des Sports in Bayern – Vereinsjugendleiter beim TSV Freilassing sowie Kreisjugendleiter der Bayerischen Sportjugend im BLSV, Kreis 18 Berchtesgadener Land – wurde ich in den Vorstand des Kreisjugendringes BGL gew√§hlt. Hier bin ich f√ľr die Agenden Euregio sowie Presse/√Ėffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Der Kreisjugendring ist das Sprachrohr aller Kinder, Jugendlichen und Jungen Erwachsenen in den Verb√§nden/Vereinen des Landkreises (Sportvereine, Feuerwehren, Pfadfinder, Rotkreuz, Kirchen, Trachtler etc.)

www.kjr-bgl.de


Kreisjugendleiter BSJ (Bayerische Sportjugend) im BLSV (Bayerischen Landessportverband)

Als Kreisjugendleiter im Kreis 18 Berchtesgadener Land bin ich Ansprechpartner f√ľr alle Sportvereine im Kreis in puncto Jugendarbeit (Fortbildungen, Bezuschussungen, Juleica, etc…..). Teilnahmen am Bezirksausschuss Obb sowie Bezirks- und Verbandstag geh√∂ren auch zu meinem Aufgabenbereich. Weiters bin ich Delegierter des BLSV f√ľr den Kreis Berchtesgadener Land und reise in dieser Funktion zu den Bezirks- und Verbandstagungen.

www.bsj.org    www.blsv.de    www.blsv-bgl.com


Seite der Vereinsjugend des TSV Freilassing, im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Vereinsjugendleiter und Mitglied des Vereinsausschusses beim TSV Freilassing

www.tsvjugend.de


GeoComPass Salzburg hei√üt die neue Geographische Gesellschaft, die im Oktober 2015 gegr√ľndet wurde. Und ich darf seit Beginn an im Vorstand des Vereins mitwirken. Dank der guten Organisation und des tollen Programms, das bis jetzt angeboten wurde, haben sich die Mitgliederzahlen h√∂chst positiv entwickelt.

www.geocompass.at


Funktionär in der Mediensektion POP РPublizistik. Online. Public Relations der Younion

Ich bin ehrenamtlich engagiert als Stv. Bundessektionsvorsitzender / Vicepresident sowie als Landesvorsitzender Salzburg. Als Delegierter nehme ich an den jährlichen Meetings der Europäischen Journalisten Vereinigung (EFJ European Federation of Journalists) teil.

www.younion-medien.at    www.younion.at

vormals GdG KmsfB


Von 2014 bis 2018 fungierte ich auch als Pr√§sident der Salzburger Landwehr-Vereinigung (SLWV),¬† Gr√ľndungsmitglied des¬†√Ėsterreichischen Milizverbandes Salzburg. Eine umfassende Landesverteidigung ist eine essentielle Notwendigkeit, um die Souver√§nit√§t eines Staates zu garantieren. Und es war mir immer ein Anliegen, patriotisch im Sinne meiner Heimat nicht nur zu denken sondern auch zu handeln. Auch nach der Abgabe des Kommandos m√∂chte ich diesem Verein und seinen Anliegen verbunden bleiben.